Springe direkt zu: Inhalt, Suche.

betaCare

CED > Beruf

 

1. Das Wichtigste in Kürzezum Inhaltsverzeichnis

CED-Patienten sollten bei der Arbeitsplatzwahl darauf achten, dass eine Toilette gut erreichbar und spontan aufsuchbar ist. Ungeeignet sind in der Regel körperliche Arbeiten oder solche, bei denen eine ununterbrochene Anwesenheit erforderlich ist. Im Falle einer Berufsunfähigkeit durch CED gibt es verschiedene sozialrechtliche Möglichkeiten.

 

2. Geeignete und ungeeignete Arbeitsplätzezum Inhaltsverzeichnis

Bei der Berufswahl von Jugendlichen mit chronisch-entzündlicher Darmerkrankung (CED) sowie bei Erwachsenen, die aufgrund eine CED nicht mehr in ihrem Beruf arbeiten können, muss berücksichtigt werden, dass im akuten Schub keine schwere körperliche Arbeit möglich ist, eine Schreibtischtätigkeit aber schon.

Es sollten Arbeitsplätze in Betracht gezogen werden, von denen aus eine Toilette gut erreichbar ist. Ungeeignet sind z.B.: Kranführer, Briefträger oder Fernfahrer.

Die täglichen Arbeitsabläufe sollten ein plötzliches Aufsuchen der Toilette zulassen. Ungeeignet sind z.B. Fließbandarbeit, Lehrtätigkeit, Verkäuferin an der Kasse, Chirurg.

 

3. Beratungzum Inhaltsverzeichnis

Die Reha-Abteilung bei der Agentur für Arbeit ist für Beratung bezüglich des richtigen Arbeitsplatzes zuständig. Bei Bedarf sorgt hier eine kurze Beschreibung der Krankheit (eventuell auch in Form eines Arztbriefs) für Verständnis.

 

3.1. Beamtenlaufbahn

Nach dem Eignungsprinzip für Beamte muss der zukünftige Beamte körperlich und geistig so weit gesund sein, dass eine vorzeitige Dienstunfähigkeit nicht zu erwarten ist.

Je nach Einschätzung des begutachtenden Amtsarztes kann eine Verbeamtung für Patienten mit Morbus Crohn abgelehnt werden, falls sich schon in jungen Jahren ein schwerer Krankheitsverlauf abzeichnet.

Für Colitis-ulcerosa-Patienten ist der Beamtenstatus leichter zu erreichen. Bei schweren Krankheitsverläufen kann hier durch eine Operation der Gesundheitszustand so weit gebessert werden, dass eine vorzeitige Dienstunfähigkeit nicht zu erwarten ist.

 

3.2. Praxistipp

Die Internetseite "Leben mit CED" bietet auf externer Linkhttps://www.leben-mit-ced.de/informieren/leben-mit-ced/beruf-soziales.html zahlreiche Informationen und Gedankenanstöße zum Umgang mit CED im Berufsleben, z.B. zum Verhalten bei der Bewerbung oder zur Frage, ob man Kollegen und/oder Vorgesetzte über die neu diagnostizierte Krankheit informiert.

 

4. Besondere Hilfen im Berufzum Inhaltsverzeichnis

Wenn die CED so schwer sind, dass sie die Berufstätigkeit gefährden oder der bisherige Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann, gibt es verschiedene Schutz-, Hilfs- und Fördermöglichkeiten. Einen Überblick mit konkreten Links finden Sie unter Behinderung > Berufsleben.

 

5. Allgemeine Links zu Arbeitsunfähigkeitzum Inhaltsverzeichnis

Akute Schübe von CED ziehen in der Regel eine längere Arbeitsunfähigkeit nach sich. Allgemeine Informationen dazu finden Sie unter folgenden Stichworten:

 

6. Rente bei schwerer Erkrankungzum Inhaltsverzeichnis

Wenn Patienten aufgrund einer schweren CED nicht mehr erwerbstätig sein können, kommen zwei Rentenarten in Frage.

 

7. Verwandte Linkszum Inhaltsverzeichnis

Chronisch-entzündliche Darmerkrankung CED

CED > Finanzielle Hilfen

CED > Kinder und Jugendliche

CED > Medizinische Rehabilitation

CED > Schwerbehinderung

 

 

Letzte Aktualisierung am 23.12.2016   Redakteur/in: Andrea Nagl

Bewerten Sie die obigen Informationen (Schulnoten-System) 

1 (sehr gut) 6 (ungenügend)