Springe direkt zu: Inhalt, Suche.

betaCare

Down-Syndrom > Schwerbehinderung

 

1. Das Wichtigste in Kürzezum Inhaltsverzeichnis

Menschen mit Down-Syndrom gelten in der Regel als schwerbehindert im Sinne des SGB IX (Behinderung). Die Einstufung für den Grad der Behinderung (GdB) ist recht unterschiedlich, je nach Schweregrad wird ein GdB von 50 bis 100 ausgestellt. In der Folge ergeben sich auch unterschiedliche Nachteilsausgleiche bei Behinderung.

 

2. Allgemeineszum Inhaltsverzeichnis

Unterstützung und Hilfen für behinderte Menschen sind hauptsächlich im SGB IX - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen geregelt. Nachfolgend Links zu den allgemeinen Regelungen:

  • Antrag auf Schwerbehindertenausweis. Der Antrag sollte gestellt werden, sobald die Diagnose Down-Syndrom (Trisomie 21) medizinisch bestätigt ist. Die Bestätigung ist dem Antrag beizulegen.
  • Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis
  • Grad der Behinderung (GdB) und Antrag auf Erhöhung des GdB 

 

3. Merkzeichenzum Inhaltsverzeichnis

Kinder mit Down-Syndrom erhalten in den meisten Fällen das Merkzeichen H (Hilflos), dabei gelten Besonderheiten.

Meist erst mit fortschreitendem Alter wird das Merkzeichen B (ständige Begleitung erforderlich) anerkannt, in wenigen Fällen auch das Merkzeichen G (Gehbehinderung).

 

4. Grad der Behinderung bei Säuglingenzum Inhaltsverzeichnis

Viele Versorgungsämter gehen dazu über, Säuglingen mit Down-Syndrom nur noch einen GdB von 50 anzuerkennen und verneinen das Vorliegen von Hilflosigkeit mit der Begründung, dass alle Kinder mehr oder minder hilflos seien. Zudem sei angesichts der heutigen Fördermöglichkeiten nicht absehbar, wie gut das Kind sich entwickle.

Betroffene Eltern sollten Widerspruch einlegen und auf die Besonderheiten des Einzelfalls hinweisen z.B. höherer Betreuungsaufwand, mehr Aufwand bei der Haushaltsführung durch besondere Ernährung, häufigeres Wäschewaschen, Mehraufwand wegen medizinischer Untersuchungen und Therapien etc.

 

5. Hilfen und Nachteilsausgleiche für behinderte oder schwerbehinderte Menschenzum Inhaltsverzeichnis

Folgende Hilfen und Nachteilsausgleiche können für (schwer) behinderte Menschen mit Down-Syndrom infrage kommen:

 

6. Verwandte Linkszum Inhaltsverzeichnis

Versorgungsamt

Down-Syndrom

Down-Syndrom > Allgemeines

Down-Syndrom > Berufsleben 

Down-Syndrom > Kindheit und Jugend

Down-Syndrom > Finanzielle Hilfen

Down-Syndrom > Medizinische Rehabilitation

Down-Syndrom > Mobilität und Sport

Down-Syndrom > Pflege

Behinderung > Urlaub und Freizeit

 

 

Letzte Aktualisierung am 23.06.2017   Redakteur/in: Andrea Nagl

Bewerten Sie die obigen Informationen (Schulnoten-System) 

1 (sehr gut) 6 (ungenügend)