Springe direkt zu: Inhalt, Suche.

betaCare

Erziehungsberatung

 

1. Das Wichtigste in Kürzezum Inhaltsverzeichnis

Die Erziehungsberatung ist eine kostenlose Hilfe für Kinder, Jugendliche und deren Eltern. In den Erziehungsberatungsstellen bieten Fachkräfte Unterstützung bei Erziehungsfragen, bei persönlichen oder familienbezogenen Problemen und geben eine erste Orientierung in Krisensituationen. Die Beratung ist freiwillig und vertraulich, d.h. die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

 

2. Aufgabenzum Inhaltsverzeichnis

Die Erziehungsberatung ist eine Form der Erziehungshilfe der Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII). Aufgaben der Erziehungsberatungsstellen sind:

  • Unterstützung von Kindern (0 bis noch nicht 14 Jahre alt), Jugendlichen (14 bis noch nicht 18 Jahre) und Eltern in Fragen der Erziehung, z.B. Ängste, Aggressionen, psychosomatische Störungen, Probleme im Sozialverhalten, Beziehungsprobleme, Schulprobleme, Pubertätsschwierigkeiten
  • Beratung von Kindern, Jugendlichen und Eltern bei Trennung und Scheidung

 

3. Qualifikation und Beratungsformzum Inhaltsverzeichnis

In den Erziehungsberatungsstellen arbeiten folgende Fachkräfte:

  • Psychologen
  • Sozialarbeiter, Sozialpädagogen
  • Kinder- und Jugendpsychotherapeuten
  • Ärzte

 

Ihnen stehen z.B. folgende Formen der Erziehungsberatung zur Verfügung:

  • Beratungsgespräche
  • Trainings und Gruppen für Eltern, Kinder und Jugendliche
  • Therapien, z.B. Spieltherapie, Verhaltens- und Gesprächspsychotherapie, Familientherapie, Lerntherapie
  • Diagnosen, z.B. von Verhaltensauffälligkeiten, AD(H)S, Legasthenie, Dyskalkulie
  • Gutachterliche Stellungnahmen, z.B. bei der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

 

4. Praxistippzum Inhaltsverzeichnis

Unter bestimmten Bedingungen können auch junge Volljährige die Unterstützungsangebote der Erziehungsberatung in Anspruch nehmen, siehe auch Hilfe für junge Volljährige.

 

5. Wer hilft weiter?zum Inhaltsverzeichnis

Adressen von Erziehungs- und Familienberatungsstellen öffentlicher und anerkannter freier Träger bekommt man über die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung, Herrnstr. 53, 90763 Fürth, Telefon 0911 97714-0, E-Mail bke@bke.de, externer Linkwww.bke.de.

 

6. Verwandte Linkszum Inhaltsverzeichnis

Jugendamt

Erziehungsbeistand

Heimerziehung

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung

Soziale Gruppenarbeit

Sozialpädagogische Familienhilfe

Tagesgruppe

Vollzeitpflege

Sorgerecht

Umgangsrecht

 

Gesetzesquelle(n) 

(§ 28 SGB VIII)

 

Letzte Aktualisierung am 04.06.2017   Redakteur/in: Maria Kästle

Bewerten Sie die obigen Informationen (Schulnoten-System) 

1 (sehr gut) 6 (ungenügend)