Springe direkt zu: Inhalt, Suche.

betaCare

Nierenerkrankungen > Ernährungstherapie

 

1. Das Wichtigste in Kürzezum Inhaltsverzeichnis

Bei Nierenerkrankungen und Dialysebehandlungen wird eine bestimmte Ernährung notwendig, die immer mit dem Arzt geklärt werden muss, da sich die Ernährungserfordernisse im Verlauf der Erkrankung und Behandlung verändern.

 

2. Grundsätzlicheszum Inhaltsverzeichnis

Bei Nierenerkrankungen geht es nicht nur um "ein bisschen bewusster essen", sondern die Ernährung ist eine wichtige Säule der Therapie, neben den Medikamenten und gegebenenfalls der Dialyse. Es gibt aber keine Empfehlungen, die für alle gelten, sondern Menschen mit Nierenerkrankungen brauchen je nach Art der Funktionsstörungen, bei Dialysepflicht (Nierenerkrankungen > Dialyse) oder nach einer Nierentransplantation eine andere Art der Ernährung und Flüssigkeitszufuhr. Die Ernährungstherapie sollte vom Nephrologen, dem Dialyseteam, der Diätassistentin oder einem Ernährungsberater (der Krankenkasse) festgelegt und überwacht werden.

 

3. Therapiezielezum Inhaltsverzeichnis

Ziele der Ernährungstherapie sind im allgemeinen

  • Absenkung der harnpflichtigen Substanzen im Blut,
  • Senkung des Blutdrucks sowie
  • Ausschwemmung von krankhaften Wassereinlagerungen.
  • Durch die Ernährungstherapie soll außerdem das Fortschreiten der Erkrankung verhindert sowie
  • Mangelernährung vermieden werden.

 

Ausführliche Informationen über Ernährungstherapien bei Nierenerkrankungen finden Sie im Internet, z.B. unter

 

4. Kochbücher und Rezeptezum Inhaltsverzeichnis

Verschiedene Kochbücher geben Dialysepatienten Anregungen für eine gesunde und schmackhafte Ernährung, z.B.:

  • "Bessere Ernährung für Dialysepatienten" von Huberta Eder und Henning Schott. 6. Aufl. Kirchheim u.a. 2010. ISBN 978-3-87409-497-9
  • "Bunte Küche für Dialysepatienten" von Huberta Eder. 5. Aufl. Kirchheim u.a. 2014. ISBN 978-3-87409-560-0.
  • Unter externer Linkwww.niere.org/Lebensqualitaet/Rezepte/index.html gibt es Küchentipps und Rezepte zur Ernährung bei Nierenerkrankungen.

 

5. Krankenkostzulagezum Inhaltsverzeichnis

Nierenerkrankte Menschen mit geringem Einkommen haben unter Umständen Anspruch auf Krankenkostzulage vom Sozialamt oder der Arbeitsagentur.

 

6. Nahrungsergänzungsmittelzum Inhaltsverzeichnis

Wenn bei nierenerkrankten Patienten ein Mangel an Eiweiß, Vitaminen und Spurenelementen besteht (bei Dialysebehandlung immer der Fall), können die entsprechenden Nahrungsergänzungsmittel beziehungsweise Medikamente auf dem roten Kassenrezept verordnet werden.

 

7. Enterale Ernährungzum Inhaltsverzeichnis

Wenn nierenerkrankte Patienten vollständig oder zusätzlich mit bilanzierter Trink- oder Sondennahrung versorgt werden müssen, werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen, Näheres unter Enterale Ernährung.

 

8. Praxistippzum Inhaltsverzeichnis

Broschüre des Bundesverbands Niere "Ernährung in der Therapie von chronischen Nierenerkrankungen" zu bestellen beim Bundesverband Niere e.V. gegen Einsendung eines frankierten Rückumschlags, DIN A5, 145-Cent-Briefmarke, Adresse: Essenheimer Str. 126, 55128 Mainz.

 

9. Verwandte Linkszum Inhaltsverzeichnis

Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen > Allgemeines

Nierenerkrankungen > Dialyse

Nierenerkrankungen > Kinder und Jugendliche

Transplantation

 

Redakteurin: Anja Wilckens

 

Letzte Aktualisierung am 26.10.2017   Redakteur/in: Anja Wilckens

Bewerten Sie die obigen Informationen (Schulnoten-System) 

1 (sehr gut) 6 (ungenügend)