Springe direkt zu: Inhalt, Suche.

betaCare

Pflegebedürftigkeit

 

1. Das Wichtigste in Kürzezum Inhaltsverzeichnis

Die Pflegebedürftigkeit muss von der Pflegekasse festgestellt werden. Sie ist die Hauptvoraussetzung für Leistungen der Pflegekasse. Pflegebedürftig ist, wer Hilfe braucht, weil seine Fähigkeiten und Selbstständigkeit infolge gesundheitlicher Probleme beeinträchtigt sind. Der Pflegebedürftigkeitsbegriff wurde 2017 neu definiert.

 

2. Definition Pflegebedürftigkeitzum Inhaltsverzeichnis

Pflegebedürftig im Sinne der Pflegeversicherung ist, wer gesundheitlich bedingte Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten aufweist und deshalb der Hilfe durch andere bedarf. Es muss sich um Personen handeln, die körperliche, geistige oder seelische Beeinträchtigungen aufweisen oder gesundheitlich bedingte Belastungen oder Anforderungen nicht selbstständig bewältigen können.

 

Die vorhandenen Fähigkeiten der Selbstständigkeit werden begutachtet, woraufhin eine Einstufung in einen von 5 Pflegegraden erfolgt.

 

Die Pflegebedürftigkeit muss dauerhaft, voraussichtlich für mindestens 6 Monate bestehen.

Für eine vorübergehende Pflegebedürftigkeit unter 6 Monaten kommt unter Umständen die gesetzliche Krankenversicherung auf. Näheres unter Häusliche Krankenpflege

 

3. Feststellung der Pflegebedürftigkeitzum Inhaltsverzeichnis

Die Pflegekasse beauftragt den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) oder einen anderen unabhängigen Gutachter mit der Prüfung der Pflegebedürftigkeit. Dieser ermittelt mithilfe eines Begutachtungsassesments den Grad der Selbstständigkeit in 6 verschiedenen Lebensbereichen (Modulen) und ermittelt zudem ggf. vorhandene Rehabilitations- und Präventionsbedarfe. Näheres unter Pflegeantrag und Pflegebegutachtung.

 

4. Wer hilft weiter?zum Inhaltsverzeichnis

Pflegekassen und Pflegestützpunkte Pflegeberatung.

 

5. Verwandte Linkszum Inhaltsverzeichnis

Vorversicherungszeit

MDK

Pflegegrade

Pflege > Leistungen

 

Gesetzesquelle(n) 

(§ 14 SGB XI)

 

Letzte Aktualisierung am 01.03.2017   Redakteur/in: Jutta Meier

Bewerten Sie die obigen Informationen (Schulnoten-System) 

1 (sehr gut) 6 (ungenügend)