Springe direkt zu: Inhalt, Suche.

betaCare

Stoma > Reisen

 

1. Das Wichtigste in Kürzezum Inhaltsverzeichnis

Stoma-Patienten sollten auf langen Reisen die doppelte Menge an Versorgungsmaterial mitnehmen, um über ausreichend Reserven zu verfügen. Versorgungsmaterial sollte auf verschiedene Gepäckstücke verteilt sein, falls Gepäck verloren geht.

 

2. Versorgungsmaterialzum Inhaltsverzeichnis

Auf Reisen - besonders ins Ausland - sollten Menschen mit Stoma die doppelte Menge an Versorgungsmaterial mitnehmen, die sie normalerweise für den Zeitraum zu Hause benötigen würden. Das gilt besonders für warme Länder, da sich durch Baden oder Schwitzen die Basisplatten häufiger lösen. Ungewohnte Nahrungsmittel oder Baden können zudem dazu führen, dass der Beutel oder die Kanüle häufiger gewechselt werden müssen.

Einen Teil des Versorgungsmaterials sollte man auf der Reise im Handgepäck transportieren, falls die Koffer nicht am geplanten Ort ankommen. Den anderen Teil am besten auf die Koffer aufteilen, falls das Handgepäck abhanden kommt.

 

3. Zollkontrollenzum Inhaltsverzeichnis

Bei Zoll- und Sicherheitskontrollen gibt es im Allgemeinen keine Probleme. Auf Nachfragen kann die Packungsbeilage/Beschreibung der Versorgungsprodukte vorgewiesen werden. Unter externer Linkwww.stoma-welt.de/leben-mit-stoma/was-stomatrager-auf-reisen-beachten-sollten/ kann man das internationale Reise-Zertifikat der European Ostomy Association kostenlos herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und vom Arzt unterschreiben lassen. Es erklärt in 5 Sprachen, warum man einen Beutel am Unterleib trägt. 

 

4. Sicherheitsgurtezum Inhaltsverzeichnis

Sicherheitsgurte (Auto, Flugzeug, Fahrgeschäfte auf Jahrmärkten etc.) sollten nicht direkt auf dem Stoma liegen, damit bei plötzlichem Anzug des Gurts kein zu starker Druck auf das Stoma wirkt. Wenn dies nicht möglich ist, gibt es als Zubehör sogenannte Gurtbrücken, die das Stoma entlasten und dennoch Sicherheit garantieren.

 

5. Hygienezum Inhaltsverzeichnis

Die Reinigung und Spülung der Stomaversorgung sollte immer mit hygienisch einwandfreiem Wasser erfolgen. Im Zweifelsfall nur abgekochtes Wasser oder Trinkwasser aus Flaschen verwenden.

 

Für die Entsorgung von Enterostoma-Versorgungsmitteln ausreichend Müllbeutel mitnehmen.

 

Details zum Euro-WC-Schlüssel für einen hygienischen Beutel-Wechsel unterwegs unter CED > Reisen und Autofahren

 

6. Badeurlaub mit Stomazum Inhaltsverzeichnis

Ob Stomaträger baden können, ist von Art und Lage des Stomas abhängig:

  • Tracheostoma: Durch das Stoma darf keinesfalls Wasser in die Lunge gelangen, Schwimmen und ist deshalb für die wenigsten Tracheostomaträger möglich, Näheres unter Stoma > Sport
  • Baden mit Enterostoma ist in der Regel möglich. Es gibt je nach Versorgungssystem Abdeckkappen oder Bauchgurte aus wasserdichtem Material. Auch Bademoden für den speziellen Bedarf von Stomaträgern werden angeboten.

 

7. Praxistippzum Inhaltsverzeichnis

Die Deutsche ILCO bietet ein Stoma-Wörterbuch mit über 100 stomarelevanten Begriffen in 15 europäischen Sprachen an. Das Faltblatt ist zu bestellen über Deutsche ILCO e.V., Thomas-Mann-Str. 40, 53111 Bonn, Telefon 0228 338894-50, Fax 0228 338894-75, info@ilco.de.

 

8. Verwandte Linkszum Inhaltsverzeichnis

Stoma

Stoma > Hilfsmittel

Stoma > Sport

Stoma > Ernährung

Chronisch-entzündliche Darmerkrankung CED

CED > Sport und Mobilität

CED > Reisen und Autofahren

 

 

Letzte Aktualisierung am 25.02.2016   Redakteur/in: Andrea Nagl

Bewerten Sie die obigen Informationen (Schulnoten-System) 

1 (sehr gut) 6 (ungenügend)