Springe direkt zu: Inhalt, Suche.

betaCare

Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten

 

1. Das Wichtigste in Kürzezum Inhaltsverzeichnis

"Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten" leistet das Sozialamt. Es richtet sich damit an Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben oder besondere Integrationsprobleme haben. Die Hilfe umfasst persönliche und unter Umständen auch finanzielle Unterstützung.

 

2. Voraussetzungenzum Inhaltsverzeichnis

Leistungen der "Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten" erhalten Personen,

  • deren besondere Lebensverhältnisse zu sozialen Schwierigkeiten vor allem in der Familie, in der Nachbarschaft oder am Arbeitsplatz führen, so dass eine Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft nicht möglich oder erheblich beeinträchtigt ist,
    und
  • die diese Schwierigkeiten aus eigenen Kräften und Mitteln nicht überwinden können.

 

Das kann z.B. folgende Personenkreise betreffen:

  • Personen ohne ausreichende Unterkunft (Obdachlose)
  • Landfahrer (Personen, die im Sippen- oder Familienverband nach besonderen, vorwiegend ethnischen Wertvorstellungen leben und mit einer beweglichen Unterkunft umherziehen)
  • Nichtsesshafte
  • Aus Freiheitsentziehung Entlassene
  • Jugendliche, die wegen Volljährigkeit keinen Anspruch mehr auf Hilfen zur Erziehung (Erziehungshilfe) haben

 

Wird der Hilfebedarf durch sonstige Leistungen der Sozialhilfe oder der Kinder- und Jugendhilfe sichergestellt, besteht kein Anspruch auf diese Hilfeleistungen.

 

3. Leistungenzum Inhaltsverzeichnis

Leistungen, die Betroffene nach einer Einzelfallprüfung erhalten können, sind z.B.:

  • Beratung und persönliche Betreuung.
  • Beschaffung und Erhaltung einer Wohnung, wozu auch Kosten für den Umzug in eine ausreichende Wohnung zählen.
  • Erlangung und Sicherung eines Arbeitsplatzes.
  • Hilfen zur Schul- bzw. Berufsausbildung.
  • Geld- und Sachleistungen sind möglich.

 

Die persönliche Hilfe wird ohne Rücksicht auf Einkommen und Vermögen gewährt. Geld- und Sachleistungen werden nur gewährt, wenn der Hilfsbedürftige die Einkommensgrenze nach §§ 85 ff. SGB XII nicht überschreitet. Näheres unter Sozialhilfe > Einkommen und Vermögen.

 

4. Wer hilft weiter?zum Inhaltsverzeichnis

Individuelle Auskünfte erteilt in der Regel der überörtliche Träger der Sozialhilfe (Sozialamt).

 

5. Verwandte Linkszum Inhaltsverzeichnis

Kinder- und Jugendhilfe

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung

Hilfe für junge Volljährige

 

Gesetzesquelle(n) 

(§§ 67 ff. SGB XII)

 

Letzte Aktualisierung am 17.07.2017   Redakteur/in: Johanna Wehle

Bewerten Sie die obigen Informationen (Schulnoten-System) 

1 (sehr gut) 6 (ungenügend)