Springe direkt zu: Inhalt, Suche.

betaCare

Sterbegeld Unfallversicherung

 

1. Das Wichtigste in Kürzezum Inhaltsverzeichnis

Die Unfallversicherungsträger zahlen Sterbegeld, wenn ein Versicherter infolge eines Arbeitsunfalls, eines Wegeunfalls oder einer Berufskrankheit stirbt. Es beträgt 5.105/4.565 € (West/Ost). Sterbegeld und Überführungskosten der Unfallversicherung erhält, wer die Kosten der Bestattung trägt.

 

2. Höhezum Inhaltsverzeichnis

Das Sterbegeld beträgt 5.105/4.565 € (West/Ost), das entspricht 1/7 der jährlichen Bezugsgröße.

 

3. Überführungskostenzum Inhaltsverzeichnis

Zusätzlich werden die Überführungskosten des Verstorbenen an den Ort der Bestattung übernommen, wenn der Versicherte außerhalb des Ortes der ständigen Familienwohnung tödlich verunglückt ist.

 

4. Wer hilft weiter?zum Inhaltsverzeichnis

Auskünfte erteilen die Unfallversicherungsträger.

 

5. Verwandte Linkszum Inhaltsverzeichnis

Unfallversicherung

Arbeitsunfall

Berufskrankheit

 

Gesetzesquelle: § 64 SGB VII

Redakteurin: Ines Grocki

 

Letzte Aktualisierung am 26.10.2017   Redakteur/in: Ines Grocki

Bewerten Sie die obigen Informationen (Schulnoten-System) 

1 (sehr gut) 6 (ungenügend)