Krebs > Vaginalprobleme

1. Das Wichtigste in Kürze

Krebserkrankungen und -behandlungen können Vaginalprobleme verursachen. In der Regel sind diese jedoch gut behandelbar. Ärzte und Psychoonkologen können weiterhelfen.

2. Häufige Vaginalprobleme

Häufige Vaginalprobleme, die im Zusammenhang mit Krebserkrankungen und -behandlungen entstehen können, sind:

  • Scheidentrockenheit
  • Schleimhautentzündung
  • Elastizitätsverlust
  • Vaginalinfekte

In der Regel können vom Arzt verschriebene Gele oder Salben die Beschwerden lindern. Bei Verengungen können sog. Vaginal Dilatoren helfen, welche die Scheidenwände dehnen. Schon kleine Veränderungen, wie z.B. der Verzicht auf synthetische Unterwäsche, können eine Besserung bewirken. Auch eine Psychotherapie oder eine Psychoonkologische Beratung können den Betroffenen helfen.

3. Wer hilft weiter?

4. Verwandte Links

Krebs > Adressen

Psychoonkologie

Psychotherapie

Brustkrebs > Behandlung

Letzte Bearbeitung: 15.08.2019

{}Krebs > Vaginalprobleme{/}{}Krebs{/}