Krebs > Vaginalprobleme

1. Das Wichtigste in Kürze

Durch Krebserkrankungen oder -behandlungen kann es zu verschiedenen Problemen im Bereich der Vagina kommen. Die meisten sind gut behandelbar, ein Arztbesuch ist empfehlenswert.

2. Häufige Probleme

Häufige Vaginalprobleme, die im Zusammenhang mit Krebserkrankungen oder -behandlungen entstehen können, sind:

  • Scheidentrockenheit
  • Schleimhautentzündung
  • Elastizitätsverlust
  • Vaginalinfekte

Abhilfe kann oft durch verschiedene Gels oder Salben geschaffen werden, die alle Ärzte verschreiben können. Vaginaldilatoren dehnen die Scheidenwände bei Verengungen. In vielen Fällen können auch Verhaltensänderungen zur Besserung beitragen, wie beispielsweise keine synthetische Unterwäsche zu tragen. Oft kann psychosoziale oder psychotherapeutische Beratung sinnvoll sein.

3. Wer hilft weiter?

Eine Infoproschüre zum Thema "Weibliche Sexualität und Krebs" des Krebsinformationsdienstes kann unter www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/iblatt/index.php herunter geladen werden.

Das Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit bietet unter www.isg-info.de/wissenswertes/infomaterial/infoblaetter-fuer-frauen.html ein Infoblatt "Sexualität nach Krebserkrankungen" an. Das Infotelefon des ISG e.V. berät unter 0180 5558484 (14 ct/min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 ct/min), Mo und Mi, 16-18 Uhr, sowie Fr 10-12 Uhr.

4. Verwandte Links

Krebs > Adressen

Psychoonkologie

Brustkrebs > Behandlung 

Redakteurin: Johanna Wehle

Letzte Bearbeitung: 06.06.2018

{}Krebs > Vaginalprobleme{/}{}Krebs{/}