Altersgrenze der Regelaltersrente

1. Anhebung der Altersgrenze der Regelaltersrente

Die Altersgrenze der Regelaltersrente für Versicherte, die ab dem 1.1.1947 geboren sind, wird seit 2012 schrittweise von 65 auf 67 Jahre erhöht.

Sie liegt

  • von Juli 2017 bis Juni 2018 bei 65 Jahren und 6 Monaten (Geburtsjahr 1952)
  • von August 2018 bis Juli 2019 bei 65 Jahren und 7 Monaten (Geburtsjahr 1953)

Die Tabelle weist alle weiteren Jahrgänge aus:

Versicherter
Geburtsjahr 

Anhebung
um Monate 

auf Alter

Jahr

Monat

1954

8

65

8

1955

9

65

9

1956

10

65

10

1957

11

65

11

1958

12

66

0

1959

14

66

2

1960

16

66

4

1961

18

66

6

1962

20

66

8

1963

22

66 

10

1964

24

67 

0

2. Praxistipp

Die persönliche Regelaltersgrenze kann unter www.deutsche-rentenversicherung.de > Rente & Reha > Rente > Vor der Rente > Rentenbeginn berechnet werden.

3. Verwandte Links

Regelaltersrente

Rentenversicherung

Gesetzesquelle: § 235 Abs. 2 SGB VI

Redakteurin: Maria Kästle

Letzte Bearbeitung: 06.06.2018

{}Altersgrenze der Regelaltersrente{/}{}Altersrente{/}{}Rente{/}{}Renteneintrittsalter{/}