Krankenkostzulage

1. Das Wichtigste in Kürze

Krankenkostzulage bekommen Patienten, die eine besondere Ernährung benötigen und gleichzeitig Empfänger von Sozialhilfe oder Grundsicherung für Arbeitssuchende sind. Die Krankenkostzulage ist ein Mehrbedarf bei kostenaufwendiger Ernährung und muss beim Sozialamt bzw. bei der Agentur für Arbeit beantragt werden. Dafür ist auf jeden Fall ein ärztliches Attest nötig. Die Höhe richtet sich nach der Erkrankung.

2. Höhe der Krankenkostzulage

Die nachfolgenden Beträge für die Höhe der Krankenkostzulage entsprechen den Empfehlungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e. V. und sind nur als Richtwerte anzusehen, da es keine gesetzlichen Festlegungen gibt.

  • Niereninsuffizienz (Nierenversagen) - eiweißdefinierte Kost: 43,20 € (= 10 % der Regelbedarfsstufe 1)
  • Niereninsuffizienz mit Dialysediät: 86,40 € (= 20 % der Regelbedarfsstufe 1, siehe auch Nierenerkrankungen > Ernährungstherapie)
  • Zöliakie/Sprue (Durchfallerkrankung bedingt durch Überempfindlichkeit gegenüber Klebereiweiß) - Glutenfreie Kost: 86,40 € (= 20 % der Regelbedarfsstufe 1)
  • Mehrbedarf aufgrund einer verzehrenden Krankheit wie HIV-Infektion, fortschreitende/fortgeschrittene Krebsleiden, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa (Nähreres unter CED > Ernährung), Multiple Sklerose (Näheres unter Multiple Sklerose > Tipps und Selbsthilfe): Höhe wird individuell bestimmt, empfohlen wird eine Zulage von 43,20 € (= 10 % der Regelbedarfsstufe 1). Nur bei schweren Verläufen oder dem Vorliegen besonderer Umstände möglich.
  • Mukoviszidose: 43,20 € (= 10 % der Regelbedarfsstufe 1)
  • Ob durch mehrere Nahrungsmittelintoleranzen gegebenenfalls ein Mehrbedarf entsteht, wird individuell vom Sozialamt geprüft.

Höhe und Umfang der Regelbedarfsstufen unter Regelsätze der Sozialhilfe.

2.1. Praxistipps

3. Wer hilft weiter?

Individuelle Auskünfte erteilt das Sozialamt bzw. die Agentur für Arbeit.

4. Verwandte Links

Sozialhilfe

Grundsicherung für Arbeitssuchende

Mehrbedarfszuschläge

Sozialamt

Agentur für Arbeit

 

Gesetzesquellen: § 30 Abs. 5 SGB XII - § 21 Abs. 5 SGB II

Letzte Bearbeitung: 31.12.2019

{}Krankenkostzulage{/}{}Ernährungsmehraufwand{/}{}Krankenkost{/}{}Mehrbedarf{/}