Sozialhilfe > Einmalige Leistungen

1. Das Wichtigste in Kürze

Einmalige Leistungen der Sozialhilfe umfassen z.B. die Ausstattung eines Hilfebedürftigen mit Kleidung oder Hausrat. Die Leistungen müssen immer vor dem Kauf beim Sozialamt beantragt und alle Quittungen müssen aufbewahrt werden, um diese dem Amt vorlegen zu können.

2. Antrag bei Notwendigkeit

Die einmaligen Leistungen der Sozialhilfe können immer dann beantragt werden, wenn sie notwendig sind, auch mehrmals und auch, wenn das Sozialamt sonst keine Regelsatzleistungen (Regelsätze) zahlt.

3. Umfang

Zu den einmaligen Leistungen der Sozialhilfe zählen:

  • Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten
  • Erstausstattungen für Bekleidung und Erstausstattung bei Schwangerschaft und Geburt
  • Reparatur oder Miete von therapeutischen Geräten sowie Anschaffung und Reparatur orthopädischer Schuhe

4. Praxistipps

  • Wichtig ist, dass die einmaligen Leistungen vor dem Kauf beim Sozialamt beantragt werden müssen.
  • Alle Quittungen sollten aufbewahrt werden, da das Sozialamt deren Vorlage jederzeit verlangen kann. Es geht dabei um den glaubwürdigen Nachweis, dass das Geld oder der Gutschein nicht zweckentfremdet verwendet wurden.

5. Wer hilft weiter?

Individuelle Auskünfte erteilt das Sozialamt.

6. Verwandte Links

Sozialhilfe

Hilfe zum Lebensunterhalt

Regelsätze der Sozialhilfe

Mehrbedarfszuschläge

Gesetzesquellen: §§ 31, 35 SGB XII

Redakteurin: Sandra Kolb

Letzte Bearbeitung: 06.06.2018

{}Sozialhilfe > Einmalige Leistungen{/}{}Sozialhilfe{/}{}Wohnungserstausstattung{/}{}{/}