Teilhabe an Bildung

1. Das Wichtigste in Kürze

Das Bundesteilhabegesetz führte zum 1.1.18 mit der Teilhabe an Bildung eine neue Leistungsgruppe ins SGB IX ein. Die Leistungen werden erbracht, damit Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt Bildungsangebote wahrnehmen können. Bisher gehörte dieser Bereich zur sozialen Teilhabe und schloss Weiterbildungsmaßnahmen aus. Die konkreten Inhalte der Leistungen werden jedoch erst zum 1.1.2020 mit dem § 112 SGB IX-neu wirksam.

Näheres zu den aktuellen Unterstützungsmöglichkeiten unter Behinderung > Bildung und Ausbildung.

2. Hilfen zu Berufsausbildung und Studium

Für Menschen mit Behinderungen oder von Behinderung bedrohte Menschen gibt es bereits jetzt Hilfen für eine angemessene Berufsausbildung, um die Teilhabe am Arbeitsleben zu sichern.

Ab 2020 werden auch die Fördermöglichkeiten für Meisterkurse und Studium erweitert. Gefördert werden können dann z.B.

  • ein Masterstudium im Anschluss an ein Bachelorstudium,
  • ein Meisterkurs oder ein Studium nach einer Berufsausbildung oder
  • in begründeten Fällen auch ein Promotionsstudium.

2.1. Unterbrechung möglich

Nicht zu beeinflussende gewichtige Gründe, z.B. eine vorübergehende Verschlechterung des Gesundheitszustands oder wichtige familiäre Gründe, können verhindern, dass eine Weiterbildungsmaßnahme direkt im Anschluss an eine schulische oder berufliche  Ausbildung durchgeführt wird. In diesen Fällen werden die individuellen Umstände des Leistungsberechtigten berücksichtigt, so dass eine Förderung auch nach einer Unterbrechung möglich ist.

3. Hilfen zur Schulbildung

Im Rahmen der allgemeinen Schulpflicht erhalten Schüler mit Behinderungen bei Bedarf vorbereitende Hilfen zur Einschulung und zum Besuch weiterführender Schulen. Neben diesen vorbereitenden Hilfen wird das bestehende Förderangebot auch auf den Ganztagsunterricht ausgeweitet. Damit sind offene schulische Ganztagsangebote gemeint, die an den planmäßigen Unterricht anknüpfen und in den Räumlichkeiten der Schule stattfinden. Z.B. kann eine Schulbegleitung dann nicht nur vormittags während des Unterrichts, sondern auch nachmittags bei den Ganztagsangeboten gefördert werden.

4. Wer hilft weiter?

Der zuständige Kostenträger oder die unabhängige Teilhabeberatung.

5. Verwandte Links

Behinderung

Behinderung > Bildung und Ausbildung

Bundesteilhabegesetz

Berufliche Reha > Leistungen

 

Gesetzesquellen: §§ 5, 75 SGB IX -  § 112 SGB IX-neu

Redakteure: Janina Del Giudice, Max Glaser

 

Letzte Bearbeitung: 12.10.2018

{}Teilhabe an Bildung{/}{}Schwerbehinderung{/}