Kinder- und Jugendhilfe

1. Das Wichtigste in Kürze

Die gesetzliche Kinder- und Jugendhilfe tritt ein, um

  • junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung zu fördern.
  • Eltern und andere Erziehungsberechtigte zu beraten und zu unterstützen.
  • Kinder und Jugendliche vor Gefahren zu schützen.

Rechtsgrundlage ist das Sozialgesetzbuch Nr. 8 (SGB VIII).

2. Praxistipps

  • Ausführliche Informationen, Links und Downloads zur Kinder- und Jugendhilfe bietet der Familien-Wegweiser des Bundesfamilienministeriums unter www.familien-wegweiser.de > Suchwort Kinder- und Jugendhilfe.
  • Umfangreiches Infomaterial sowie viele Links zur Kinder- und Jugendhilfe stellt das "Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe" unter www.jugendhilfeportal.de/ bereit. Das Fachkräfteportal ist ein Gemeinschaftsprojekt von Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) und Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ).

3. Wer hilft weiter?

Zuständig sind die Jugendämter und Landesjugendämter sowie freie Träger.

4. Überblick über die Leistungen

Wesentliche Leistungen und Maßnahmen der Kinder- und Jugendhilfe finden Sie unter folgenden Stichworten:

Adoptionsvermittlung

Ambulante Familienpflege

Beratung Jugendamt

Betreuungshelfer

Erziehungsbeistand

Erziehungsberatung

Erziehungshilfe

Heimerziehung

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung

Hilfe für junge Volljährige

Kindertagesstätten

Mutter-Kind-Einrichtung

Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

Sorgerecht

Soziale Gruppenarbeit

Sozialpädagogische Familienhilfe

Tagesgruppe

Tagespflege von Kindern

Umgangsrecht

Unterhaltsleistungen

Unterhaltsvorschuss

Vollzeitpflege

5. Verwandte Links

Eltern in der Krise

Betreuung kranker Kinder

Familienberatung > Adressen - Hilfen - Infos

 

Gesetzesquelle: SGB VIII

Redakteur: Jürgen Wawatschek

Letzte Bearbeitung: 17.07.2018

{}Kinder- und Jugendhilfe{/}{}{/}