Tages- oder Nachtpflege

1. Das Wichtigste in Kürze

Tagespflege oder Nachtpflege bedeutet, dass ein Pflegebedürftiger mit Pflegegrad 2 bis 5 eigentlich zu Hause, zum Teil aber tagsüber oder in der Nacht in einer Einrichtung gepflegt wird (sog. teilstationäre Pflege). Dafür erhält der Pflegebedürftige von der Pflegekasse je nach Pflegegrad monatlich bis zu 1.995 €. Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 können den Entlastungsbetrag in Höhe von 125 € dafür in Anspruch nehmen. Darüber hinaus können zusätzlich Pflegegeld oder/und Pflegesachleistungen für die Pflege zu Hause in Anspruch genommen werden.

2. Voraussetzung

Teilstationäre Pflege kommt immer dann in Betracht, wenn die Häusliche Pflege nicht ausreichend sichergestellt werden kann. Prinzipiell müssen die Vorversicherungszeit erfüllt, die Pflegebedürftigkeit festgestellt und die Tages- oder Nachtpflege bei der Pflegekasse beantragt werden (Pflegeantrag).

3. Anspruch

Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 haben Anspruch auf teilstationäre Pflege in Einrichtungen der Tages- oder Nachtpflege. Dies gilt z.B. wenn

  • die Pflegeperson weiter berufstätig sein möchte.
  • die Pflegesituation sich kurzfristig verschlechtert.
  • die Pflegeperson entlastet werden soll.
  • ein Pflegebedürftiger nur stundenweise beaufsichtigt werden muss.

4. Umfang

Pflegebedürftige werden in einer Tages- oder Nachtpflege nur stundenweise betreut. Die Tagespflege richtet sich an Betroffene, die z.B. tagsüber alleine in Ihrer Wohnung sind und stundenweise Beaufsichtigung in einer Einrichtung benötigen. Die Nachtpflege wird oft von Menschen mit Demenz oder Parkinson mit einem gestörten Tag-Nacht-Rhythmus genutzt. Die Betroffenen werden tagsüber zu Hause von Pflegepersonen oder Angehörigen gepflegt und schlafen in einer Nachtpflegeeinrichtung. Dadurch werden pflegende Angehörige entlastet. Das Angebot einer Nachtpflege ist nicht überall verfügbar.

Zu den Leistungen der Tages- oder Nachtpflege, die die Pflegekasse übernimmt, zählen z.B.

  • pflegebedingte Aufwendungen
  • Aufwendungen der sozialen Betreuung
  • notwendige Leistungen der medizinischen Behandlungspflege
  • die notwendige Beförderung des Pflegebedürftigen von der Wohnung zur Einrichtung der Tages- oder Nachtpflege und zurück

Manche Pflegeeinrichtungen bieten auch Wochenendpflege an. Dieses Angebot ist aber nicht überall verfügbar.

5. Höhe und Kosten

Die Pflegekasse zahlt je nach Pflegegrad monatlich bis zu:

Pflegegrad

Leistungsbetrag

1

(125 € über Entlastungsbetrag)

2

689 €

3

1.298 €

4

1.612 €

5

1.995 €

Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege rechnen direkt mit der Pflegekasse ab. Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 müssen die Leistungen zunächst selbst bezahlen. Die entstandenen Kosten können dann bei der Pflegekasse bis zur Höhe von 125 € geltend gemacht werden.

Kosten für Unterkunft und Verpflegung (sog. Hotelkosten) sind von allen Pflegebedürftigen selbst zu tragen. Diese Kosten können teilweise durch den Entlastungsbetrag ausgeglichen werden.

6. Einrichtungen

Einrichtungen, die Tages- oder Nachtpflege im Sinne der Pflegeversicherung anbieten, müssen eine Zulassung nach § 71 Abs. 2 SGB XI haben. Nacht- und Wochenendpflege sind nicht überall verfügbar. Die Pflegekassen haben Verzeichnisse der regionalen Pflegeeinrichtungen einschließlich Leistungs- und Preislisten.

7. Verhältnis zu anderen Leistungen der Pflegeversicherung

Teilstationäre Pflege kann mit Pflegesachleistung, Pflegegeld oder Kombinationsleistung kombiniert werden.

Tages- und Nachtpflege können neben Pflegesachleistung/Pflegegeld in vollem Umfang in Anspruch genommen werden.

Leistungen der Tages- und Nachtpflege, die monatlich nicht in Anspruch genommen werden, verfallen. Sie können nicht auf einen anderen Zeitraum übertragen werden oder mit anderen Leistungen verrechnet werden.

8. Praxistipp

Der interaktive Pflegeleistungs-Helfer des Bundesministeriums für Gesundheit bietet einfach und schnell einen Überblick, welche Leistungen Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen zustehen.

9. Wer hilft weiter?

Adressen von Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen erhalten Sie von den Pflegekassen und Pflegestützpunkten.

10. Verwandte Links

Ratgeber Pflege

Tabelle Pflegeleistungen

Vollstationäre Pflege

Ersatzpflege

Kurzzeitpflege

Häusliche Pflege Pflegeversicherung

 

Rechtsgrundlagen: § 41 SGB XI

Letzte Bearbeitung: 25.05.2022

{}Tages- oder Nachtpflege{/}{}Teilstationäre Pflege{/}