Zuzahlungen bei Schwangerschaft und Entbindung

1. Frage

Eine Frau ist schwanger. Muss sie für Medikamente, die bei Schwangerschaft oder Entbindung notwendig sind, Zuzahlungen leisten?

2. Antwort

Für Arznei- und Verbandmittel, Heilmittel und Hilfsmittel, die im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Entbindung verordnet werden, muss keine Zuzahlung geleistet werden. So werden z.B. wehenhemmende Medikamente voll von der Krankenkasse übernommen.
Muss die junge Frau jedoch wegen einer Erkrankung behandelt werden, die nicht in Zusammenhang mit der Schwangerschaft steht (z.B. Grippe), fallen hierfür Zuzahlungen Krankenversicherung an.

Letzte Bearbeitung: 20.08.2019

{}Zuzahlungen bei Schwangerschaft und Entbindung{/}{}{/}