ADHS > Ernährung

1. Das Wichtigste in Kürze

Bei Patienten mit dem Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom (ADHS*) werden verschiedene Diäten empfohlen, von denen sich aber noch keine letztendlich durchgesetzt hat. Sinnvoll ist eine ausgewogene und vollwertige Ernährung. Zudem kann der Verzicht auf künstliche Farbstoffe oder andere Nahrungszusätze helfen.

2. Ernährungshinweise

In der Vergangenheit wurde bei ADHS bisweilen empfohlen, auf Getreide zu verzichten oder keine Kuhmilchprodukte zu verzehren. Die Wirksamkeit dieser und anderer Diäten konnte jedoch nicht bestätigt werden.

Laut der medizinischen Leitlinie "ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen" kann auch die Nahrungsergänzung von Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren nicht empfohlen werden. Die Leitlinie kann auf der Website der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) unter https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/028-045.html heruntergeladen werden.

Manchen Patienten kann der Verzicht auf künstliche Farbstoffe und andere Nahrungszusätze helfen. Künstlich hergestellte Farbstoffe (z.B. Canthaxanthin, Chinolingelb, Grün S, Allurarot AC) kommen in der Natur nicht vor und werden oft aus Erdölprodukten gewonnen. Nahrungszusätze (z.B. Carragen, Guarkernmehl, Natriumnitrit) sind häufig in Fertigprodukten zu finden.

3. Eliminationsdiät

Haben ADHS-Betroffene oder Angehörige den Verdacht, dass bestimmte Nahrungsmittel oder Getränke die Symptome (z.B. Hyperaktivität) verstärken, sollten sie mit ihrem behandelnden Arzt/Psychotherapeuten sprechen. Bestätigt sich ein Zusammenhang wird der Patient in der Regel an einen Ernährungsberater verwiesen.

Eine Eliminationsdiät, also das Weglassen bestimmter Nahrungsmittel und Getränke, sollte nur in regelmäßiger Abstimmung zwischen Ernährungsberater, Arzt/Psychotherapeut und dem Patient/den Angehörigen erfolgen. Nur so können mögliche Mangelerscheinungen und Folgeschäden vermieden werden.

 

*ADHS wird der Einfachheit halber als Sammelbegriff für ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) und ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom) verwendet.

4. Verwandte Links

Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom

ADHS > Erziehung

ADHS > Pflege

ADHS > Schule

ADHS > Sport und Freizeit

ADHS > Urlaub

ADHS > Ursachen und Diagnose

Redakteurin: Andrea Nagl

Letzte Bearbeitung: 06.06.2018

{}ADHS > Ernährung{/}{}ADS{/}{}Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom{/}{}Hyperaktivität{/}