Landespflegegeld Bayern

1. Das Wichtigste in Kürze

Das Landespflegegeld Bayern wurde 2018 in Bayern zur zusätzlichen Unterstützung für Pflegebedürftige eingeführt. Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2 erhalten dadurch 1.000 € pro Jahr zusätzlich zu den Pflegeleistungen der gesetzlichen Pflegekasse.

2. Voraussetzungen

Landespflegegeld erhalten

  • Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2
  • mit Hauptwohnsitz in Bayern zum Zeitpunkt der Antragstellung.

Das umfasst sowohl Pflegebedürftige im Pflegeheim als auch in häuslicher Pflege.

3. Höhe

Das Landespflegegeld beträgt 1.000 Euro pro Jahr. Es ist nicht steuerpflichtig.

4. Antrag

Der Antrag muss spätestens zum 31.12. eines jeden Jahres bei der Landespflegegeldstelle eingereicht werden. Auch ein Online-Antrag ist möglich. Dem Antrag muss eine Kopie des Bescheids über die Feststellung des Pflegegrads sowie eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses beigelegt werden. Nähere Informationen zur Antragstellung sowie Zugang zum Online-Antrag und den Formularen unter www.landespflegegeld.bayern.de/antrag.asp. Antragsformulare gibt es auch bei den Finanzämtern, den Landratsämtern oder dem Zentrum Bayern Familie und Soziales.

5. Wer hilft weiter?

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter fragen.landespflegegeld@stmflh.bayern.de durch die Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung unter Telefon 089 1222213 (Mo - Do von 8-18 Uhr und Fr von 8-16 Uhr).

6. Verwandte Links

Pflege > Leistungen

Häusliche Pflege Pflegeversicherung

Tages- und Nachtpflege

Vollstationäre Pflege

 

Gesetzesquelle: BayLPflGG

Redakteurin: Jutta Meier

Letzte Bearbeitung: 18.07.2018

{}Landespflegegeld Bayern{/}{}{/}